Pubblicato in: Demografia, Devoluzione socialismo

Germania. Un pensionato su due ha meno di 900 euro al mese. Non votano Cdu.

Giuseppe Sandro Mela.

2019-09-16.

Cervello Tedesco 001

Chiunque voglia imparare quelle frasi tedesche che gli insegnanti si genano ad insegnare potrebbe fermarsi a fare quattro chiacchiere con una di quelle vecchiette che ravattano nei cassonetti alla ricerca di qualcosa di ancora commestibile.

Frasi del tutto colorite, spesso espresse in forme dialettali, ma facilmente comprensibili se non altro dal tono con cui sono proferite.

«Millionen Altersrentner bekommen in Deutschland so wenig ausgezahlt, dass sie kurz vor der Armut stehen. Das Problem wird sich weiter verschärfen.»

“Milioni di pensionati di vecchiaia in Germania sono pagati così poco che sono sull’orlo della povertà. Il problema è destinato a peggiorare”

«Mehr als jede zweite Rente liegt unter 900 Euro»

“Più di una pensione su due è inferiore a 900 euro”

«Danach haben 51,4 Prozent der Altersrentner im Jahr 2018 weniger als 900 Euro erhalten. Das seien mehr als 9,3 Millionen Menschen gewesen. 58,6 Prozent der Rentner bekamen demnach weniger als 1.000 Euro.»

“Il 51,4% dei pensionati di vecchiaia ha ricevuto meno di 900 euro al mese nel 2018. Erano più di 9.3 milioni di persone. Il 58.6 per cento dei pensionati ha ricevuto meno di 1.000 euro”

«Die Armutsgefährdungsschwelle für eine Person lag im Jahr 2017 bei 999 Euro im Monat, schreibt die Bundesregierung weiter»

“La soglia di rischio di povertà per una persona era di 999 euro al mese nel 2017, continua il governo federale”

«Die Armutsquote bei Über-65-Jährigen liegt nach den Angaben bei 14,6 Prozent, bei der Bevölkerung insgesamt beträgt sie 15,8 Prozent»

“Il tasso di povertà per le persone di età superiore ai 65 anni è del 14.6% e del 15.8% per l’intera popolazione”

« Die Zahl der Empfänger von Grundsicherung im Alter ist von 2017 auf 2018 von 544.090 auf 559.419 gestiegen.»

“Il numero di beneficiari dell’assicurazione di base per la vecchiaia è passato da 544,090 nel 2017 a 559,419 nel 2018”

* * * * * * *

Germania. 5.3 milioni di depressi.

Secondo gli ultimi sondaggi, in Sassonia la Cdu perderebbe 13.4 punti percentuali, passando dal 39.4% al 26%, mentre AfD guadagnerebbe 16.3 punti percentuali, passando dal 9.7% al 26%.

Questi sassoni sono davvero incontentabili e senza riconoscenza.

Frau Merkel elargisce quasi 2,000 euro al mese ai migranti, lasciando ai concittadini ben 900 euro al mese per la vecchiaia. Si dirà: ha concesso loro la vita.

E poi queste vecchiette non voterebbero più la Cdu che le ha messe a dieta: si prospetta l’Holodomor dei vecchietti.


Sächsische. 2019-07-26. Jede zweite Rente liegt unter 900 Euro

Millionen Altersrentner bekommen in Deutschland so wenig ausgezahlt, dass sie kurz vor der Armut stehen. Das Problem wird sich weiter verschärfen. 

Berlin. Mehr als jede zweite Rente liegt unter 900 Euro. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die dem epd vorliegt. Danach haben 51,4 Prozent der Altersrentner im Jahr 2018 weniger als 900 Euro erhalten. Das seien mehr als 9,3 Millionen Menschen gewesen. 58,6 Prozent der Rentner bekamen demnach weniger als 1.000 Euro. Zuerst hatte darüber das “RedaktionsNetzwerk Deutschland” berichtet.

Die genannten Rentendaten beziehen sich den Angaben zufolge auf die Rentenzahlbeträge, also auf den Betrag der Rente nach dem Abzug von Sozialbeiträgen und vor dem Abzug von Steuern. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann erklärte: “Es lässt sich schlicht nicht leugnen, dass die gesetzliche Rente nicht mehr armutsfest ist.” Viele kämen nur deshalb über die Runden, weil sie sich gezwungenermaßen zur Rente etwas hinzuverdienten. Das Problem werde sich verschärfen, denn auch gute Betriebsrenten und die Absicherung über den Ehepartner würden seltener werden, sagte die Vorsitzende des Seniorenausschusses im Bundestag.

Die Bundesregierung verweist darauf, dass allein aus der Höhe einer gesetzlichen Altersrente grundsätzlich nicht auf soziale Bedürftigkeit geschlossen werden könne, weil dabei mögliche zusätzliche Einkommensquellen und die konkrete Haushaltssituation nicht berücksichtigt seien. Geringe Rentenbeiträge würden in der Regel durch zusätzliche Einkünfte oder das Einkommen des Ehepartners ausgeglichen, teilte die Bundesregierung mit.

Die Armutsgefährdungsschwelle für eine Person lag im Jahr 2017 bei 999 Euro im Monat, schreibt die Bundesregierung weiter. Über die Armutsrisikoquote von Altersrentnern gebe es keine offiziellen Zahlen. Die Armutsquote bei Über-65-Jährigen liegt nach den Angaben bei 14,6 Prozent, bei der Bevölkerung insgesamt beträgt sie 15,8 Prozent. Die Zahl der Empfänger von Grundsicherung im Alter ist von 2017 auf 2018 von 544.090 auf 559.419 gestiegen. (epd) 

Annunci

2 pensieri riguardo “Germania. Un pensionato su due ha meno di 900 euro al mese. Non votano Cdu.

I commenti sono chiusi.